Jeep ZJ 4.0

Den ZJ habe ich mir gekauft, weil ich es leid war mit der Deutschen Bahn zu fahren.
Über Jahre in einem Projekt habe ich Stunde um Stunde Lebenszeit auf irgendwelchen Bahnsteigen vergeudet, weil der Zug mal wieder nicht kam.
Also habe ich mir in Frankfurt (nachdem ich wieder Stunden rumgestanden habe) vor Ort das nächstbeste Auto gekauft, mit dem ich am Ende der Woche wieder nach Hause fahren konnte.
Im Nachhinein war das eine gute Wahl. Neben dem Preis handelt es sich um ein Importmodell mit Selec Trac Verteilergetriebe (NP242), welches in DE im Granny nicht angeboten wurde. Zwar sind die nicht so stabil, wie das 242, aber dafür gibt es einen zuschaltbaren 4×4 Modus für die Strasse. Da ich nicht im Gelände fahre, ist mir das wichtiger. EZ 11/92 und gerade mal 120TKM gelaufen.

Beiträge